Apfel-„Vanille“-Cupcakes

20130323-143229.jpg

Wie bereits schon im Thread zuvor erwähnt, habe ich gestern noch von Luna ein Cupcake-Rezept ausprobiert – Apfel-Karamell-Cupcakes. Wobei bei mir es sich eher um Apfel-Vanille-Cupcakes handelt, da ich so eine feine Dulce du Leche (da muss man ja erst mal nachschauen wie man das schreibt O_o ) wie Luna nicht habe.  Aber man (ich) kann sich ja abhelfen.. Das tolle war ja , dass ich somit auch noch meine restlichen Äpfel verwerten konnte – und wer will schon ständig einen Apfelkuchen essen…*pfeif*

An sich ein sehr weihnachtliches Rezept, allerdings da es ja dieses Wochenende mal wieder geschneit hat, fällt das doch eh kaum auf. Die ganz weihnachtlichen Zutaten hatte ich sowieso nicht da, und dennoch muss man sagen, kamen die Cupcakes bei meiner Familie super an – da wurden auf einmal mehrere schnabuliert. Danke Luna!

Und hier das Rezept:

  • 5 kleine Äpfel
  • 2EL Limettensaft
  • 1EL Zucker
  • 150g weiche Butter
  • 150g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 150g Maismehl
  • 10g Backpulver
  • 1TL Zimt
  • ca. 6-8 getrocknete Gewürznelken, alternativ ½ TL Nelkenpulver
  • 1Msp gemahlener Kardamom

Ich hatte nur Zitronen da, auch kein Maismehl – daraus wurden eben 300g Mehl. Die Gewürznelken waren nicht nur zu weihnachtlich –  ich hatte sie eh nicht da, den Kardamom hatte ich schlichtweg vergessen aber all das hat diesen herrlichen Cupcakes keinen Abbruch getan!

Die Äpfel schälen, klein schneiden und mit einem EL Zucker und dem Zitronensaft pürieren. Zucker, Butter, Eier schaumig schlagen. 3/4 des Apfelpürees im Wechsel mit Mehl und Backpulver unter die Eimaße mischen. Gewürze nicht vergessen :)

Das ganze bei 180 Grad 35 Minuten backen – bei mir waren es gerade mal 20 Minuten…

Nach dem abkühlen mit der großen Seite einer Tülle, klasse Tip von Luna, kleines Loch in den Muffin machen, mit Apfelpüree füllen, und den „Muffindeckel“ wieder aufsetzen.

Für das Topping habe ich den Frischkäse verdoppelt da bei mir – wie so oft – einfach mehr Cupcakes beim backen herauskommen..

  • 100g Butter (zimmerwarm)
  • 2EL Dulce de Leche
  • 100g Puderzucker
  • 200g Frischkäse (Doppelrahmstufe) (zimmerwarm)

Wie bereits erwähnt habe ich diese Dulce de Leche nicht und habe es um einen TL Vanilleextrak ersetzt – heeeeerrlich! =)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s