♥ Ricotta-Käsetorte mit Mohn – darfs ein Stückchen sein?

mohnkuchen

Zum runden 40. Geburtstag meines Onkels wurde natürlich eine große Party geschmissen. Zum vorab Nachmittagskaffee mit der Familie mussten natürlich auch einige Kuchen her, und da hat sich der liebe Onkel einen Mohnkuchen höchstpersönlich ausgesucht. Ich hab mich ja richtig gefreut. Ich hatte noch nie einen Mohnkuchen gemacht, esse ihn aber total gerne! Immer wenn ich in einem Café oder bei jemand anderem zu Besuch war, habe ich direkt Mohnkuchen gegessen, und alles andere links liegen lassen. Aber selber machen? Nööö…

Ich bin ja eigentlich nicht wirklich der Fan von Kuchen mit Böden, aber dieser hier ist doch recht lecker. Er verbackte sich exakt so, wie man ihn in die Form gedrückt hatte, und ging nicht noch extra auf, wie es mir sonst immer passiert war. (Und alle anderen Male habe ich mich schön fleißig um Kuchen mit Böden gedrückt)

mohnkuchen1

Diesen Mohnkuchen mit Boden kann ich Euch absolut empfehlen. Nicht das ich hier irgendwas online stellen würde, was ich selbst nicht mag oder nicht essen würde. Total hübsch finde ich auch das Muster, das bei der Befüllung zustande kommt.

mohnkuchen2

Here we go ;)

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 175g Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 60g Zucker
  • Vanillezucker
  • 75g Butter
  • 2 Eier
  • 50 ml Milch
  1. aus den Zutaten rasch einen Mürbeteig herstellen, auswellen und in eine 26er Springform drücken. Für 60 Minuten kalt stellen (Genug Zeit den Rest zu machen)

Zutaten für den Mohnbelag:

  • 200g frisch geschroteter Mohn
  • 80g Zucker
  • 0,5 TL Backpulver
  • 75g Grieß
  • 3 Eier
  • 25g zerlassene Butter
  • Vanillezucker
  1. Mohn und Zucker mischen
  2. Getrennt davon Backpulver und Grieß mischen
  3. zerlassene Butter, Eier, Vanillezucker in den Mohn rühren und anschließend den Grießmix dazu mischen.

Ricottabelag:

  • 500g Ricotta
  • 20g zerlassene Butter
  • 2 Eier
  • 75g Zucker
  • Vanillezucker
  • 50g Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  1. Ricotta mit erkalteten zerlassenen Butter, Eiern, Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

 

  1. Jeweils 4EL Mohnbelag und 4EL Ricottabelag im Wechsel (mittig) in die Springform füllen. Dabei entsteht dieses wunderschöne Zebramuster. Anschließend die Masse glatt streichen und den Kuchen bei 150 Grad Umluft 50 Minuten backen
  2. den Kuchen nach der Backzeit 20 Minuten noch im warmen Ofen ruhen lassen, danach vollständig auskühlen lassen

mohnkuchen3

Jaa der Gute brauch so seine Zeit, wer aber Mohn mag, da lohnt sich das ganze. Und man kann sich ja schließlich während der Back- und Ruhezeit anders beschäftigten, oder? :)

Habt eine schöne Woche!

♥ Dani